Ein ungleiches Paar

 
(The Odd Couple – female version)
Von Neil Simon Übersetzung von Michael Walter
in einer Bearbeitung für die Klosterhofspiele Langenzenn
von Susanne Laurenti-Tauber & Sonja Soydan
 

 

Zum Stück: Neil Simon ist einer der erfolgreichsten Bühnen-Autoren in den USA. Für sein Stück "The Odd Couple" (deutscher Titel „Ein seltsames Paar), 1965 in New York uraufgeführt, erhielt er noch im gleichen Jahr seinen ersten Tony Award. Dieses seltsame Paar war zunächst für eine Männerbesetzung geschrieben: sechs befreundete Männer treffen sich wöchentlich zu ihrer Pokerrunde. Alle haben Probleme mit dem anderen Geschlecht. Das lässt sich selbstverständlich auch umkehren und so entstand eine "weibliche" Version.

Sechs Freundinnen, natürlich haben auch sie Probleme, allerdings mit Männern. Allwöchentlich treffen sie sich zur gemütlichen Quizrunde. Doch dieses Mal ist es anders. Margit wird vermisst. Ein Telefonat schürt den Verdacht: Sie will sich umbringen – Grund: Beziehungsprobleme. Und dann steht sie vor der Tür! Die Selbstmordkandidatin nistet sich bei der Hausherrin Sophie ein. Da die Gegensätze der beiden nicht größer sine können – schlampig die Eine, ordnungsfanatisch die Andere – kommt es zu urkomischen Konflikten.

Die Winterinszenierung der Klosterhofspiele Langenzenn tourt seit Ende Dezember 2014 erfolgreich durch Stadt & Land Fürth. Alle Vorstellungen waren ausverkauft. Das Publikum zeigte sich von der Frauenpower und dem Flair der 50er Jahre begeistert. Nachdem viele unserer Sommerbesucher aus der Gegend Schwabach/Roth kommen, verlängern wir die erfolgreiche Tour und geben sozusagen für Sie „vor Ort“ zwei Zusatzvorstellungen in Schwanstetten.

 

 

Sophie (Christine Huber), Sportjournalistin, chaotisch, säuft, flucht und lutscht Lollies um sich das Rauchen abzugewöhnen.

Margit (Sandra Fritsch) Hausfrau aus Leidenschaft, neigt zu einer Hypo- chondrie, nach 10 Jahren vom Ehemann verlassen, zieht sie bei Sophie ein und bringt diese an den Rand des Wahnsinns.

Rosa (Karin Bogner) das bayerische Urgestein und Kettenraucherin, sie sagt was sie sich denkt auch wenn man nicht alles versteht, hat das Herz am rechten Fleck.

Charlotte (Gabriele Welsch), alias Miss Charly vom Beruf Sekretärin im Kommissariat, so manche Überstunde wird nicht nur zum tippen für den Kommissar verwendet.

Ursula (Silvia Spano), naive liebevolle Ehefrau und Mutter, keine Frage bleibt ohne Gegenfrage, hasst es wenn ihre Freundinnen sie Uschi nennen.

Hilde (Claudia Lindenmeier), spielt mit ihren weiblichen Reizen und organisiert alles vom Schwarzmarkt, von den heißbegehrten Nylons bis zu den heißen Kippen.

Am Ende schauen noch zwei nette Herren von nebenan vorbei, die mangels Sprachkenntnisse für umwerfende Missverständnisse sorgen.

Manolo Costazuela (Cris Broh), charmanter Spanier und Gentleman durch und durch, der in Deutschland sein Glück sucht.

Jesus Costazuela (Ronny Kahlert), Bruder von Manolo, charmant und etwas schüchtern sowie äußerst ordentlich.

Dies ist die zweite Winterinszenierung der Klosterhofspiele Langenzenn. 2012 wurde erfolgreich „Die Wirtin“ im Stil der 50er Jahre inszeniert. Das Regieteam Susanne Laurenti-Tauber und Sonja Soydan, beide alte Theaterhasen der Klosterhofspiele Langenzenn, lassen auch „Ein ungleiches Paar“ im Flair der 50er Jahre in Deutschland entstehen. An drei verschiedenen Spielorten Langenzenn & Fürth wird die Klosterhofer Frauenpower zu sehen sein.

 

Per Facebook noch näher dran