Hygieneschutzkonzept Klosterhofspiele Langenzenn

Besucher/Zuschauer

Die Besucher/Zuschauer werden vorab über den Kartenvorverkauf der Klosterhofspiele Langenzenn und über den Ticketvertragspartner Reservix, über die Notwendigkeit der Vorlage eines Testausweises sowie der Maskenpflicht hingewiesen.

Dies bezieht sich auf eine 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100 im Landkreis Fürth. Die Klosterhofspiele werden diesbezüglich auch auf der Homepage und über Social Media informieren.

 

Einlass und Nachweiskontrolle

Die Besucher/Zuschauer können den Klosterhof nur über das große Tor in den Kreuzgang hinein betreten. Es besteht ein abgesperrter Wartebereich mit den Hinweisen zum Gebot von Abstand 1,5 m und Maskenpflicht.

Besucherinnen und Besucher ab dem 15. Geburtstag haben in geschlossenen Räumen und auf dem gesamten Veranstaltungsgelände eine FFP2-Maske. Kinder und Jugendliche zwischen dem sechsten und 15. Geburtstag müssen nur eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Maske. Kinder unter 6. Jahren sind von der Maskenpflicht befreit.

Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes aufgrund einer Behinderung oder aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich oder zumutbar ist; die Glaubhaftmachung erfolgt bei gesundheitlichen Gründen insbesondere durch eine ärztliche Bescheinigung.

Vor dem Tor werden die Nachweise der Besucher von geschulten Personal kontrolliert. Das Personal wurde vorab mit einem Schnelltest getestet und wir eine mind. eine medizinische Maske tragen.

Zudem steht am Eingang Desinfektionsmittel zur Verfügung.Der vorgezeigte Testnachweis wird einer Plausibilitätskontrolle unterzogen. Dies wären ein Nachweis einer vollständigen Impfung bzw. Genesung, einem vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest oder Selbsttest oder einem vor höchstens 48 Stunden vorgenommenen PCR-Test möglich. Bei fehlenden Test, besteht die Möglichkeit vor Ort unter Aufsicht der Eingangskontrolle einen Selbsttest durchführen. Selbsttests werden vom Verein zu einem Unkostenbeitrag zur Verfügung gestellt.

Bei dem Verdacht einer Unrichtigkeit bzw. Ungültigkeit des vorgelegten Testnachweises wird der Einlass zu verwehrt, wenn nicht die betroffene Person sich einer Vor-Ort-Testung unterzieht. Kann der Besucher/Zuschauer keinen Testnachweis vorzeigen, kann er vor Ort unter Aufsicht der Eingangskontrolle einen Selbsttest durchführen.

Bei positivem Selbsttest erfolgt eine gezielte Information der Betroffenen (Verweis auf Arzt ggf. notwendigem Verhalten wie Vermeidung von Kontakten, Rückkehr auf direktem Weg nach Hause, Absonderung, Nachholung PCR-Test).

Registrierung und Kartenabholung

Der Kreuzgang ist mit Bändern für die Wege getrennt, so dass Begegnungsverkehr mit ausreichenden Abstand erfolgen kann.

Nach der Nachweiskontrolle kommen die Besucher/Zuschauer in den Bereich der Registrierung, sie haben die Möglichkeit per App sich zu registrieren oder alternativ ihre Daten auf einen Kontaktbogen einzutragen. Erst nach der Registrierung erhalten die Besucher/Zuschauer ihre Sitzplatzkarten. Auch in diesem Bereich steht Handdesinfektion zur Verfügung, Stiftboxen sind beschriftet und Stifte werden nach regelmäßig desinfiziert. Oberflächen werden in engen Intervallen gereinigt.

In diesem Bereich besteht zudem die Möglichkeit Getränke in Flaschen to go zu erwerben.

Kartenkontrolle und Getränkeverkauf sind zusätzlich mit Plexiglasscheiben abgetrennt.

Nach der Kartenkontrolle kommen die Zuschauer in einen Wartebereich zum großen Eingangstor in den Klosterinnenhof, sie werden dann als Einzelpersonen oder deutlich zusammengehörende Haushalte, zu ihren fest zugewiesenen Plätzen geleitet.

Im Klosterinnenhof stehen rund 50 bis 60 Sitzplätze unter Beachtung der Abstandsregeln 1,5 m zur Verfügung. Nach vorheriger Buchung der Plätze werden diese gestellt.

Im Außenbereich dürfen Besucher am Sitzplatz die Maske abnehmen.

Während der Vorstellung, wenn ein Besucher zur Toilette muss, bzw. seinen Platz verlassen will, muss dieser die Maske aufsetzen und zügig mit Abstand über das große Tor den Innenhof verlassen. Dort wird ihn das Personal, nur dann zur Toilette gehen lassen, wenn diese frei ist.

Nach Stückende bwz. bei Unterbrechung wegen Regen, werden die Zuschauer aufgefordert, den Anweisungen des Sicherheitspersonals zu folgen. Masken sind aufzusetzen und es können dann die drei Ausgänge aus dem Kloster genutzt werden. Somit wird ein zügiger und kontakfreier Abgang gewährleistet.

Personal

Grundsätzlich wird das eingesetzte Personal vor jedem Einsatz wenn nötig getestet und es besteht Maskenpflicht. Es besteht eine Registrierung über die Arbeitsplanung. Das Personal ist inhaltlich über das Hygieneschutzkonzept informiert.

Per Facebook noch näher dran